Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wappen

Wappen

Wappengenehmigung/ -annahme: 12.05.2009

Entwurfsautoren: Mahlzahn, Susanne, Mönkloh

Wappenfiguren: Ähre, Balken, Geweihstange, Kreuz

 

Wappenbeschreibung:
In Grün ein breiter schräglinker silberner Balken, darin ein blaues Kreuz. Oben zwei goldene Ähren, unten eine silberne Geweihstange.

 

Historische Begründung:
Einer Sage nach ist die Gemeinde Mönkloh von den Mönchen Ansgar, bzw. Vicelin 900, bzw. 1100 n. Chr. gegründet worden. Lange Zeit war Mönkloh ein Klosterdorf mit Klosterschäferei. Das Kreuz soll die Verbundenheit mit den Mönchen darstellen. Außerdem wurde in Mönkloh im Jahre 2001 eine kleine Waldkapelle erbaut und eingeweiht. Das Kreuz ist auf einem diagonalen Balken dargestellt. Der Balken symbolisiert den neu gegründeten Mönchswegs, der mitten durch unsere Gemeinde und direkt an der Waldkapelle vorbei führt. Die grüne Hintergrundfarbe soll die Landschaft darstellen, da Mönkloh im Herzen des Holsteiner Auenlandes liegt. Die beiden Ähren zeigen, dass in und um die Gemeinde viel Landwirtschaft betrieben wird. Die Geweihstange symbolisiert das große Reh- und Rotwildvorkommen in und um die Gemeinde Mönkloh.